Eilige Petition

Reiseboykott für die Andamanen-Inseln

Autos stehen Schlange, um entlang einer illegalen Straße in das Jarawa-Reservat zu fahren.

Autos stehen Schlange, um entlang einer illegalen Straße in das Jarawa-Reservat zu fahren.
© G Chamberlain/ Survival

In der Hoffnung Angehörige der indigenen Jarawa zu „erspähen“, fahren täglich Hunderte Touristen entlang der Andaman Trunk Road. Sie behandeln die Jarawa wie Tiere bei einer Safari. Das Oberste Gericht Indiens hatte schon 2002 die Schließung der Straße durch das Land der Jarawa angeordnet, doch sie bleibt weiterhin geöffnet.

Helfen Sie uns Druck auf die Insel-Behörden auszuüben und verpflichten Sie sich, nicht auf die Andamanen Inseln zu reisen, bis die Straße für Touristen geschlossen ist.

Unterschriften : Helfen Sie uns 20.000 zu schaffen!

Ich werde keinen Urlaub auf den Andamanen Inseln machen, bis die Menschensafaris dort gestoppt sind. Touristen muss die Nutzung der Straße durch das Land der Jarawa untersagt werden, damit sie die alternative Seeroute verwenden, die zu diesem Zweck eröffnet wurde.

 

Wird nie weitergegeben oder mit Spam zugemüllt

Bitte bleib bei uns. Trage dich in unseren Newsletter ein, um dringende Aktionsaufrufe und weitere Informationen über indigene Völker direkt per E-Mail zu erhalten. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist Survival International Deutschland e.V.. Du kannst jederzeit entscheiden, wann und wie du von uns kontaktiert wirst. Wende dich einfach an uns unter [email protected] oder rufe uns an +49(0)30/72293108. Weitere Informationen dazu, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten, findest du hier.