Filter

Nach Volk filtern

Nach Land filtern

Nach Datum filtern

Nachrichten über die Guarani


Guarani-Kindern droht Hungertod

Die Regierung von Mato Grosso do Sul hat den Guarani-Indianern die Unterstützung in Form von Lebensmitteln gekürzt. Dies ist ein harter Schlag für Tausende von Guarani-Familien, die nahezu gänzlich von den monatlichen Essensrationen abhängig sind.

Guarani-Indianerin erschossen

Kuretê Lopez, eine 70-Jährige vom Stamm der Guarani, wurde am 9. Januar im brasilianischen Staat Mato Grosso do Sul von einem Bewaffneten erschossen.

Guarani Mutter von 4 Kindern begeht Selbstmord

Teresa Murilha, eine junge Mutter von vier Kindern vom Stamm der Guarani Kaiwá, beging am 11. Oktober Selbstmord. Teresa's ältester Sohn fand den leblosen Körper seiner Mutter an einem Dachbalken ihrer Hütte in der Gemeinde Pasu Piraju hängend.

Guarani feiern Sieg vor Gericht

Ein brasilianisches Gericht hat geurteilt, dass die Guarani Kaiowá Gemeinde von Paso Piraju nicht von ihrem Land vertrieben werden darf.

Die Zahl der Todesopfer unter den Guarani steigt

Letzte Woche starben zwei weitere Kleinkinder der Guarani Indianer von Ñanderú Marangatú. Dadurch erhöhte sich die Zahl der Totesfälle aufgrund der Vertreibung von ihrem Land im letzten Dezember auf sieben.

Mord an Indiandern auf dem Höchststand seit 11 Jahren

Die Erschießung des Guarani Kaiowá Führers Dorvalino Rocha durch bezahlte Bewaffnete an Heilig Abend erhöhte die Zahl der ermordeten brasilianischen Indiander im Jahr 2005 auf 38, die höchste Zahl seit elf Jahren.

Guarani steht Räumung bevor

Ein Bundesgericht hat die Räumung der Guarani-Kaiowa-Indianer aus Ñanderú Marangatú innerhalb der nächsten Tage angeordnet.