Eine E-Mail schicken

Wende dich im Namen von indigenen Völkern direkt an Politiker*innen und CEOs.

Hilf uns, die Auslöschung eines unkontaktierten Volkes im Namen der „Nachhaltigkeit“ zu verhindern

Der Regenwald, der von Hunderten unkontaktierten Hongana Manyawa bewohnt wird, ist Ziel eines äußerst zerstörerischen Bergbauprojekts, das den Wald – und die Menschen – auslöschen könnte. Sehr mächtige Unternehmen sind daran beteiligt. Die Hongana Manyawa brauchen dringend deine Unterstützung, wenn sie überleben wollen.

Ein Angriff auf indigene Völker unter dem Deckmantel der „Klimaneutralität“

Bitte handle jetzt, um sicherzustellen, dass Klimaschutzprojekte nicht auf indigenem Land durchgeführt werden, wo es zu Menschenrechtsverletzungen gekommen ist.

Die Nukak wollen nach Hause und brauchen deine Unterstützung!

Die Nukak, die als „Jäger*innen und Sammler*innen“ in Kolumbien leben, wurden aus ihrem Zuhause im Regenwald vertrieben. Sie wollen unbedingt zurückkehren.

Hilf uns, Perus „Völkermordgesetz“ zu stoppen

Unkontaktierte Völker in Peru sind unmittelbar in Gefahr – und brauchen daher dringend deine Hilfe.

Perenco, keine Angriffe auf die Rechte unkontaktierter Völker!

Der seit 20 Jahren andauernde Kampf um den Schutz des Territoriums unkontaktierter Völker in Peru ist nach einer beispiellosen Kampagne eines Ölkonzerns, der es auf ihr Land abgesehen hat, in Gefahr.

Rettet den letzten Wald der Ayoreo

Das letzte unkontaktierte Volk in Südamerika außerhalb des Amazonasgebiets hält auf einer immer kleiner werdenden Waldinsel aus. Bitte schreibe eine E-Mail an die Regierung Paraguays und fordere sie auf, jetzt zu handeln.

Ein Appell der Yanomami

Schließe dich den Yanomami in ihrem Kampf für den Schutz ihres Landes vor illegal agierenden Goldgräber*innen an. Bitte sende jetzt eine E-Mail an die brasilianische Regierung und fordere sie auf, das Land der Yanomami zu schützen.

Rette den Hasdeo-Wald!

Indiens Adivasi-Gemeinschaften (indigene Völker) wehren sich gegen den Plan, große Teile ihrer Wälder für Kohleminen zu zerstören. Sie brauchen dringend Unterstützung von außen.

Supermärkte: Hören Sie auf, den Völkermord in Brasilien anzutreiben

Das Agrobusiness in Brasilien boomt. Mächtige Viehzüchter*innen und millionenschwere Konzerne profitieren von riesigen Soja-, Mais- und Zuckerrohr-Plantagen sowie von der Rindfleischproduktion. Bitte deinen Supermarkt, keine Agrarprodukte mehr aus Brasilien zu kaufen, bis die Rechte der Indigenen durchgesetzt werden.

Die Wächter Amazoniens brauchen deine Hilfe!

Die „Wächter*innen des Waldes“ sind eine Gruppe inspirierender Indigener in Brasilien, die ihr Leben für die Rettung des Amazonasgebiets einsetzen. Bitte schreibe den Behörden eine E-Mail und fordere sie auf, den Wächter*innen zu helfen.

Hilf uns #Fließband-Schulen in Indien zu stoppen

Indigene Kinder werden in Fließband-Schulen „umprogrammiert“, damit sie sich der Mainstream-Gesellschaft anpassen. Bitte setze dich dafür ein, dass die Bildung der indigenen Völker unter ihrer Kontrolle bleibt.

Stoppt den Angriff auf die Rechte indigener Völker in Indien

Indiens Adivasi-Völker (indigene Völker) werden schikaniert. Bitte schreibe jetzt eine E-Mail an die indische Regierung und fordere sie auf, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um die Rechte der Adivasi zu wahren.

Die unkontaktierten Völker Perus können nicht länger warten!

Die peruanische Regierung hat mehrere indigene Gebiete, von denen unkontaktierte und kürzlich kontaktierte Völker für ihr Überleben abhängen, noch immer nicht per Gesetz anerkannt. Bitte handle jetzt.

Stoppt die Vertreibungen der König*innen des Waldes

Seit ihr Zuhause zum Tigerreservat erklärt wurde, sind die Jenu Kuruba mit illegalen Vertreibungen und Misshandlungen durch Parkranger konfrontiert. Bitte unterstütze sie.

Fordere den WWF auf, Messok Dja nicht mehr zu unterstützen

Vom WWF finanzierte Parkranger vertreiben, töten, foltern und misshandeln indigene Völker. Du kannst helfen, diese Gräueltaten zu stoppen.

Guarani-Anführer*innen werden umgebracht. Hilf uns, dies zu stoppen!

Bitte fordere die Regierung auf, das Land der Guarani sofort zu demarkieren. Internationaler Druck kann wirklich etwas bewirken.