Bajau, MalaysiaBajau, Malaysia

© Soh Yew Kiat /Survival International


Fotos spielen eine entscheidende Rolle, um wichtige Geschichten zu erzählen. Die Fotografie hat sich als eine starke Kraft erwiesen, um Solidarität mit indigenen Völkern zu fördern und Unterstützung gegen die Bedrohungen zu mobilisieren, denen sie ausgesetzt sind. Sie hat dazu beigetragen, das Leben und die Zukunft einiger der verletzlichsten Gesellschaften der Erde zu verändern.

Für unseren Fotowettbewerb 2020 sind wir auf der Suche nach eindrucksvollen Fotos von indigenen Völkern aus allen Teilen der Welt. Der Wettbewerb steht sowohl Hobby- als auch professionellen Fotograf*innen offen.

Huichol, MexikoHuichol, Mexiko

© Annick Donkers / Survival International


Das Thema des Wettbewerbs für das Jahr 2020 lautet „Widerstand und Stolz“. Trotz fünf Jahrhunderten von Völkermord und Unterdrückung haben indigene Völker überlebt. Viele widersetzen sich der Übernahme ihres Landes auch angesichts eines aktuell beispiellosen globalen Angriffs auf ihre hart erkämpften Rechte, deren Sicherung Jahrzehnte gedauert hat. Ihr Stolz auf ihre Lebensweise und ihre Identität sowie ihr Widerstand sind inspirierend.

Es werden zwölf Gewinnerfotos ausgewählt. Diese werden in Survivals Wandkalender 2021 erscheinen, dessen Erlöse in Survivals Kampagnen für indigene Völker fließen. Ein Bild wird als Gesamtsiegerbild ausgewählt, das auch auf dem Kalendercover erscheint.

Daasanach, ÄthiopienDaasanach, Äthiopien

© Arturo Lopez / Survival International


Alle Gewinnerbeiträge werden zudem auf der Website von Survival International und auf den Social-Media-Kanälen der Menschenrechtsorganisation veröffentlicht. Unter dem Hashtag #SurvivalPhotoComp2020 können Sie dem Wettbewerb folgen und eigene Beiträge posten. Bitte beachten Sie, dass allein die Verwendung des Hashtags nicht automatisch zu einer Teilnahme am Wettbewerb führt. Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen weiter unten.

Die Gewinnerbilder und der Gesamtsieger werden nicht nur nach ihrer Originalität und der Stärke der Komposition ausgewählt, sondern auch nach ihrer Sensibilität und ihrem Verständnis für indigene Völker, ihre Lebensweisen und die Bedrohungen für ihr Überleben.

Sehen Sie sich hier die Fotogalerien der besten Fotos von 2020 oder 2017 an.

Die Jury besteht aus Survivals Direktor Stephen Corry, Francesca Casella (Koordinatorin von Survival Italien), Ghislain Pascal (Mitbegründer von The Little Black Gallery in London) sowie Max Houghton (Dozent für Fotografie am London College of Communication).

Bildkategorien, Survival Internationals Bildpolitik und die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie hier:

Thema:„Widerstand und Stolz.“ Der Wettbewerb soll die Rolle der Fotografie bei der Sensibilisierung für indigene Völker, die Bedrohungen ihrer Existenz sowie ihren außerordentlicher Mut und ihre Stärke würdigen.

Teilnahmebedingungen: – Wir akzeptieren nur digitale Einsendungen, die die Größe von 1MB nicht überschreiten. (Sollte Ihr Foto ausgewählt werden, werden wir Sie bitten, uns das Originalbild in hoher Auflösung zu schicken.)

- Maximal 3 Fotografien pro Teilnehmer*in.

- Die Fotos dürfen nicht älter als 10 Jahre sein.

- Die Teilnahme steht sowohl Hobby- als auch professionellen Fotograf*innen weltweit offen.

- Indem Sie Bilder einsenden, erteilen Sie Survival International die Erlaubnis diese Bilder in Survival Internationals Wandkalender 2021 zu veröffentlichen und sie darüber hinaus nur zu folgenden Zwecke zu verwenden: Presse und Werbung im Zusammenhang mit dem Kalender, sowohl in Printmedien als auch online.

- Mit der Teilnahme am Wettbewerb bestätigen Sie, dass Ihre Einsendungen aus eigener Arbeit stammen, dass Sie Urheberrechtsinhaber*in sind, und dass Sie keine Rechte Dritter verletzt haben.

- Der Respekt indigenen Völkern gegenüber ist vorrangig. Während des Fotografierens dürfen keine Menschen und/oder ihr Gebiet zu Schaden gekommen, verletzt oder angegriffen worden sein (siehe Survival Internationals Fotorichtlinien weiter unten).

- Survival International übernimmt keine Verantwortung für Einsendungen, die verloren gehen oder während des Herunterladens beschädigt werden.

- Alle Entscheidungen, die von Survival International bezüglich des Wettbewerbs getroffen werden, sind endgültig.

- Einsendeschluss: 31. Mai 2020.

- Einsendungen bitte an: [email protected]onal.org

- Bitte stellen Sie sicher, dass jede eingereichte Aufnahme mit folgenden Informationen versehen ist: Name des Volkes; Ort/Land, wo das Bild aufgenommen wurde; interessante/wichtige Informationen zur Handlung auf dem Bild; das Jahr der Aufnahme.

Survival Internationals Fotorichtlinien: Survival International versucht stets ein faires und genaues Bild indigener Völker zu vermitteln. Soweit es möglich ist, und falls ansonsten ein falscher Eindruck entstehen könnte, wird Survival International die Aufnahmen, die es veröffentlicht, datieren. Solche, die von einer Fotograf*in oder Videograf*in arrangiert wurden, um indigene Völker „traditioneller“ aussehen zu lassen, als sie in Wahrheit sind, oder auf denen Indigene sich für Touristen verkleiden, oder solche, die auf eine andere Weise das Erscheinungsbild oder das Verhalten Indigener verfälschen, werden von Survival International nur dann wissentlich benutzt, wenn dies begründet wird.