Online-Bilderarchiv der Penan

Zum ersten Mal ist eine Sammlung von hunderten von Fotos der Penan aus Swarak online verfügbar. Die Aufnahmen wurden von Bruno Manser gemacht, einem Schweizer Unterstützer der Penan, der im Jahre 2000 in den Regenwäldern Swaraks verschwand.

Die Penan sind Jäger und Sammler, die im malaysischen Teil der Insel Borneo leben. Viele der Penan haben sich mittlerweile in Siedlungen niedergelassen, doch etwa 300 von ihnen führen ein Nomadenleben im Wald. Selbst die Penan, die sich niedergelassen haben, sind in beinahe all ihren Bedürfnissen nach wie vor auf den Wald angewiesen.

Seit mehr als 20 Jahren kämpfen die Penan dafür, ihren Wald vor der Abholzung zu bewahren, besonders durch die malaysiche Firma Samling.

Bruno Manser hat mehrere Jahre mit den Penan gelebt und ihnen geholfen, weltweit die Aufmerksamkeit der Medien auf die Zerstörung ihrer Wälder zu lenken. Er verschwand 2000 während seines letzten Besuchs in Swarak und wird für tot gehalten.

Letztes Jahr verschwand der Anführer der Penan, Kelesau Naan, ebenfalls und wurde später tot aufgefunden.Kelesau war bekannt für seinen Widerstand gegen die Abholzung und seine Verwandten glauben, dass er ermordet worden sein könnte.

Zu Bruno Mansers Bildern