Neuseeland unterzeichnet Vertrag über Maori-Gebiet

Die Regierung Neuseelands hat einen historischen Vertrag unterzeichnet, in dem sie ein großes Waldgebiet an sieben Maori-Stämme übergibt.

Durch die Übereignung werden 176.000 Hektar Wald, die sich inmitten der Nordinsel befinden, an die Maori übergeben. Die Übereinkunft ist der umfangreichste Einzelvertrag zwischen der Regierung und den Maori-Stämmen.

Hunderte Maori waren Zeugen der Vertragsunterzeichung im neuseeländischen Parlament. Tumu Te Heu Heu, das Oberhaupt der Maori, sagte, das Ziel sei, den Stämmen „eine starke, beständige und nachhaltige wirtschaftliche Zukunft“ zu garantieren.