Survival Benefizfestival am 8./9. November 2008

Am 8. und 9. November findet ein Survival Benefiz Festival am Rechenzentrum in der Nalepastraße 10-16 in Berlin Treptow statt. Insgesamt 43 DJs und Live-Künstler aus der Elektroszene werden ohne Gage auf drei Tanzbühnen für den Guten Zweck auflegen. Die Einnahmen des Festivals werden komplett Survival gespendet.

Die Besucher des Festivals erwartet ein großes Angebot an Edutainment über indigene Völker dieser Welt. Indigene Tanzgruppen, Trommler, Geschichtenerzähler und Survival International selbst werden vor Ort sein und Einblicke in die Kultur der bedrohten Völker geben. Im Outdoorbereich des Rechenzentrums wird ein großes Zelt stehen, in dem man am Feuer sitzen kann, verschiedene Live-Künstler auftreten und Infomaterial ausgestellt wird. Im Rechenzentrum selbst werden dann die DJs jeweils ein bis zwei Stunden lang auflegen von Samstagabend 20:00 Uhr bis Sonntagnacht 24:00 Uhr.  Der Eintritt für das Festival beträgt 8,00 €.

Das Festival wird von der Booking- und Eventagentur Famos mit Unterstützung vom kulturALARM e.V. aus dem ORWOhaus  organisiert und veranstaltet. Mit dem großen DJ-Netzwerk von Famos war es möglich, das Line-Up sehr umfangreich zu gestalten und den Benefizcharakter des Festivals zu ermöglichen. Die Ursprungsidee vom Survival Benefiz Festival ging von Famos aus, die damit einen persönlichen Beitrag zur Arbeit von Survival International leisten wollten. kulturALARM unterstützt die Veranstaltung, indem es den kompletten Outdoorbereich organisiert und bei der Sponsorenakquise und Pressearbeit hilft.

Survival International Deutschland freut sich sehr über diese Benefizveranstaltung und die Unterstützung sowie das große Engagement von Famos und kulturALARM für Survival.