Survivals Wandkalender 2019 feiert 50 Jahre Einsatz für indigene Völker

Mindima-Älteste, Neuguinea, 2008. Eine von sechs Sprachen der Erde kommt aus Neuguinea. Indigene Völker stellen einen wesentlichen Teil der Vielfalt der Menschheit dar. Survival-Kalender 2019.

Mindima-Älteste, Neuguinea, 2008. Eine von sechs Sprachen der Erde kommt aus Neuguinea. Indigene Völker stellen einen wesentlichen Teil der Vielfalt der Menschheit dar. Survival-Kalender 2019.

© Brent Stirton / www.brentstirton.com

Survival International, die globale Bewegung für indigene Völker, veröffentlicht anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums im Jahr 2019 eine Sonderausgabe ihres Jahreskalenders.

Der „We, the People“-Kalender 2019 zeigt atemberaubende Porträts indigener Völker von einigen der weltweit führenden Fotograf*innen, darunter Timothy Allen, Steve McCurry, Yann Arthus Bertrand, George Rodger und viele andere.

Aborigines, Australien. Survival-Kalender 2019.

Aborigines, Australien. Survival-Kalender 2019.

© Wayne Quilliam / www.aboriginal.photography

Jeder Wandkalender wird von einem Tischkalender ergänzt, der ein wunderschönes Bild des legendären Fotografen Sebastião Salgado zeigt.

Die Fotos geben Einblick in die weitgehend autarken und außerordentlich vielfältigen Lebensformen indigener Völker weltweit.

Bajau-Junge, Malaysia. Survival-Kalender 2019.

Bajau-Junge, Malaysia. Survival-Kalender 2019.

© James Morgan / www.jamesmorgan.co.uk

Die Fotos zeigen unter anderem Mindima-Männer aus Neuguinea, die zeremonielle Federn und Tierfelle tragen, einen Jungen von einem der „Seenomaden"-Völker beim Tauchen in Malaysia sowie die heute weltberühmte Luftaufnahme eines unkontaktierten Volkes im Amazonasgebiet.

Survival International wurde 1969 von Menschen gegründet, die entsetzt waren über den Genozid an Amazonas-Indigenen. Den Impuls zur Gründung gab ein Exposé der Sunday Times, das von den ausdrucksstarken Bildern des Fotografen Don McCullin begleitet wurde.

Bayaka-Mann, Zentralafrikanische Republik, 2016. Survival-Kalender 2019.

Bayaka-Mann, Zentralafrikanische Republik, 2016. Survival-Kalender 2019.

© Timothy Allen / humanplanet.com/timothyallen

Survival kämpft gegen die Vernichtung indigener Völker. Survival gibt ihnen eine Plattform, um in der Welt gehört zu werden und um die genozidale Gewalt, die Sklaverei und den Rassismus anzuprangern, die sie täglich erfahren.

Stephen Corry, Direktor von Survival, sagte heute: „Ausdrucksstarke Bilder standen immer im Mittelpunkt unseres leidenschaftlichen Einsatzes für indigene Völker. Wir freuen uns so viele schöne Fotos erhalten zu haben, die die letzten 50 Jahre von Survivals lebensrettender Arbeit widerspiegeln. Ich hoffe, dass sie die Menschen dazu bringen werden, sich unserer Bewegung anzuschließen."

Kalender sind für 17 € bei Survival erhältlich

Survival-Kalender 2019, Cover und Rückseite.

Survival-Kalender 2019, Cover und Rückseite.

© Survival International

Hinweise an Redaktionen:

1. Die Bilder können nur im Zusammenhang mit der Ankündigung von Survivals Wandkalender 2019 verwendet werden. Das Copyright bleibt bei den jeweiligen Fotograf*innen und alle Bilder müssen die unten aufgeführten Urheber*innen nennen. Die Fotos können nicht zugeschnitten oder wiederverwendet werden. Werden diese Vorgaben verletzt, werden die einzelnen Fotograf*innen ihre redaktionellen Preise für die Nutzung in Rechnung stellen.

Der folgende Text muss bei der Verwendung der Fotos enthalten sein (inklusive Hyperlink): Survivals Kalender zum 50. Jahrestag ist erhältlich unter www.survivalinternational.de, Preis: 17 Euro

2. Die Fotograf*innen sind:

Steve McCurry
Livia Monami
Yann Arthus-Bertrand
James Morgan
Timothy Allen
Wayne Quilliam
George Rodger
Claudia Andujar
Jane Baldwin
Carol Beckwith und Angela Fisher
Brent Stirton
Gleison Miranda / FUNAI
Bryan & Kirsche Alexander
Sebastião Salgado