Anwalt aus West Papua wegen Textnachricht verhaftet

Sabar Iwanggin wurde vom indonesischen Anti-Terrorismus Sonderkommando festgenommen und verhört.

Der Anwalt Sabar Iwanggin verteidigte papuanische Studenten, die 2006 gegen die indonesische Regierung protestierten. Nach der Verhaftung und Vernehmung durch das Anti-Terrorismus Sonderkommando, Abteilung 88, wurde er ins polizeiliche Hauptquartier in Jakarta verlegt.

Herr Iwanggin wurde scheinbar für das Versenden einer Textnachricht angeklagt, die laut Polizei den indonesischen Präsidenten beleidige.

Menschenrechtsaktivisten sind ratlos warum 30 Anti-Terrorismus Polizisten für die Verhaftung eines Mannes, der eine Textnachricht versendete, benötigt wurden.  

Herr Iwanggin arbeitet mit der geachteten Menschenrechtsorganisation „Elsham West Papua“ zusammen.
Elsham Mitarbeiter wurden wiederholt eingeschüchtert und erhielten Morddrohungen. Survival International bleibt weiter besorgt um die Sicherheit des inhaftierten Sabar Iwanggins und um die Sicherheit weiterer, die sich für die Rechte der indigenen Bevölkerung West Papuas einsetzen.