Penan bekommen Morddrohung

Die Penan sind eine kleine Stammesgemeinschaft in Sarawak, Malaysia. Nach eigenem Bericht, haben sie von einem Angestellter der Firma, die dort den Wald abholzt, eine Morddrohung erhalten.

Die Penan berichten, dass der Beamte, der malaysischen Firma Samling gedroht haben soll: „Wenn ihr versucht unsere Pläne zu stoppen, werden wir euch umbringen!“ Die Penan versuchen seit vielen Jahren der Zerstörung ihres Landes durch Samling und andere Firmen entgegenzuwirken.

Die Penan versuchen seit 1998 in einem Prozess die Landesrechte für ein Gebiet zu bekommen, in dem die Penan-Gemeinschaft Long Data Bila liegt. Doch noch immer müssen sie auf die Verhandlung warten. Der Penan-Anführer Kelesau Naan, der einer der vier Antragsteller war, wurde kürzlich tot aufgefunden. Seine Angehörigen glauben, dass er umgebracht wurde, weil er gegen die Abholzung war.

Yap Swee Seng, Mitglied in der Menschenrechtsgruppe Suara Rakyat Malaysia, sagte zum Tod von Kelesau Naan: „ Diese… Entwicklung in Warawak ist sehr besorgniserregend. Sie zeigt, dass zwei der schlimmsten Menschenrechtsverletzungen, alltäglich werden – Menschen entführen und verschwinden lassen – ohne juristische Folgen."

„Wir fordern die Regierung auf, Nachforschungen zum Tod von Kelesau Naan einzuleiten und die Ergebnisse der Untersuchung zu veröffentlichen. Diejenigen, die in den Mord verwickelt sind sollten vor Gericht gebracht werden.“

Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte Survival International unter 030-72293108 oder per E-Mail an [email protected]