Frauen der Penan bezichtigen Holzfäller des sexuellen Missbrauchs

Frauen der Penan haben Arbeiter zweier malaysischer Holzindustrieunternehmen der sexuellen Belästigung und der Vergewaltigung beschuldigt. Auch Schülerinnen sollen betroffen sein.

„Ich möchte, dass bekannt wird, dass wir regelmäßig von Arbeitern der Holzunternehmen missbraucht werden,“ sagt eine misshandelte Frau.

Die Penan leben in Sarawak, einem der zwei malaysischen Bundesstaaten auf der Insel Borneo. Seit mehr als zwanzig Jahren versuchen sie Unternehmen der Holzindustrie daran zu hindern ihre Wälder zu zerstören. Die angeklagten Holzfäller arbeiten für die Firmen Samling und Interhill. Beide zählen zu den Hauptunternehmen, die auf dem Land der Penan tätig sind.

Laut einer Untersuchung des in Basel, Schweiz, ansässigen Bruno Manser Fund suchen die Täter regelmäßig mehrere Penan-Siedlungen im mittleren Bereich des Baram Flusses auf, um sich nach Frauen umzusehen. Die Holzarbeiter wohnen in Holzfällercamps in der näheren Umgebung und sind gewöhnlich betrunken, wenn sie in die Dörfer kommen.

„Wenn wir ihre Geländewagen kommen hören, lassen wir alles stehen und liegen und fliehen in den Wald“ berichtet die Informantin. „Sie kommen nahezu wöchentlich aber die Situation ist während der Schulferien am schlimmsten. Dann wissen sie, dass die Schüler in den Dörfern sind.“

In anderen Fällen wurden auf Fahrstrecken zwischen Schule und Siedlungen, die von den Holzfällern befahren werden, Fahrzeuge, so platziert, dass Schulmädchen in Holzfällercamps übernachten mussten, wo sie missbraucht wurden.

Penangemeinschaften berichten von mehreren Schwangerschaften aufgrund von Vergewaltigungen durch Holzfäller. Sie beschuldigen die Holzfäller auch bewaffnete „Gangster“ einzusetzen, um Gemeinschaften einzuschüchtern. Zudem händigten die Arbeiter Alkohol an Jugendliche aus. Beschwerden der Penan an die Verantwortlichen für die Holzfällercamps und an die Polizei hatten bislang keine Auswirkungen.

Der Bruno Manser Fund rief die malaysische Regierung auf offizielle Ermittlungen einzuleiten, um die Vorwürfe zu untersuchen. Die Regierung wurde insbesondere aufgefordert die Opfer zu schützen und die Belästigungen sowie Vergewaltigungen der Penanfrauen durch die Holzfäller sofort zu beenden.

Die Regierung von Sarawak hatte erst kürzlich bekannt gemacht, dass sie gewählte Anführer der Penan einiger Gemeinschaften zukünftig nicht mehr anerkennen wird. Dieser Schritt ist ein Versuch den Widerstand der Penan gegenüber Holzeinschlag zu brechen.

Schreiben Sie einen Brief, um die Penan zu unterstützen.