Regierung untersucht, welche Gefahr unkontaktiertem Volk droht

Das Unternehmen, Yaguarete Pora, holzt einen verlassenen Teil des paraguayanischen „Chaco“-Waldes ab – das angestammte Land der Ayoreo-Totobiegosode. Nachdem kürzlich Sattellitenaufnahmen veröffentlicht wurden, welche zeigen, wie viel Wald das Unternehmen bereits abgeholzt hat, fuhr eine Regierungsgruppe in die Gegend, um mit eigenen Augen zu sehen, was dort passiert.

Vor Kurzem versuchte ein anderes Regierungsteam, den Bereich zu betreten, wurde jedoch von Angestellten von Yaguarete Pora davon abgehalten. Ende letzter Woche wurde die Lizenz, die Yaguarete besaß, um in diesem Gebiet zu arbeiten, für ungültig erklärt.

Yaguarete will das Land der Totobiegosode zu Viehweiden machen. Die Totobiegosode sind nur eine von geschätzten 100 unkontaktierten Volksgruppen weltweit.