Iman beweist: Diamanten sind nicht unvergänglich

In einer dramatischen neuen Entwicklung hat das somalische Supermodel Iman ihre Vermarktung als Gesicht von De Beers beendet.

Die Ankündigung kommt zwei Jahre nach dem Beginn von Survival Internationals Bemühungen, Iman zu veranlassen ihre Beteiligung an der multi-nationalen Diamanten-Gesellschaft zu beenden. De Beers kontrolliert den Diamanten-Abbau in Botswana, und es wird gemeinhin angenommen, dass die Diamantenvorkommen auf dem Land der Buschmänner hinter der Entscheidung der Regierung stehen, die Buschmänner vom Land ihrer Ahnen zu vertreiben und sie in trostlosen Umsiedlungszentren anzusiedeln.

In einem Interview mit dem britischen Magazin Radio Times letzten Monat sagte Iman in Bezug auf die Umsiedlungen: „Es war offensichtlich, dass die Vernichtung der Buschmänner im Gange war – man reißt Menschen aus ihrem Element und endet mit AIDS, Drogen und Alkohol unter dem Deckmantel des Fortschritts."

Quellen aus der Nähe des Supermodels bestätigten kürzlich gegenüber Survival International, dass Imans Vertrag mit De Beers enden würde. Der Generaldirektor von Survival, Stephen Corry, sagte heute: „Wir sind begeistert über diese neue Entwicklung. Wir haben uns in dieser Angelegenheit jahrelang beharrlich eingesetzt und wir freuen uns sehr, dass Iman De Beers nicht länger repräsentieren wird."
    
Mehr Informationen erhalten Sie von Survival Deutschland; per Tel.: ++49 (0)30 29002372 oder per Email: [email protected]

Wenn Sie zukünftig unsere Pressemitteilungen per Email erhalten
möchten, nutzen Sie zur Anmeldung bitte das vorgesehene Eingabefeld auf
der linken Seite.