Regierung untersucht Anschuldigungen der Penan

Die malaysische Regierung ließ verlauten, dass sie die Anschuldigungen Angehöriger der Penan von Sarawak untersuchen werde, wonach die Mitarbeiter eines Holzunternehmen regelmäßig Penan-Frauen, und sogar Schulmädchen sexuell missbrauchen.


Die malaysische Ministerin für Frauen, Familie und Stadtteilentwicklung sagte, dass ihr Ministerium sich mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten von Sarawak, Tan Sri Alfred Jabu, treffen werde um mehr zu den Anschuldigungen zu erfahren. Jabu jedoch wies die Behauptung als gegenstandslos zurück.

Die Vorwürfe der Penan gegen die Holzfäller wurden als erstes vom Bruno Manser Fund veröffentlicht und Survival und malaysische Gruppen schlossen sich dem Ruf nach einer Untersuchung an.

Die Penan, die auf Sarawak’s Regenwälder angewiesen sind, um zu überleben, haben mehr als 20 Jahre lang versucht, Holzeinschlagsunternehmen davon abzuhalten, ihr Land zu zerstören. Penan-Frauen haben Holzfäller der Firmen Samling und Interhill beschuldigt, sie belästigt und vergewaltigt zu haben.
‚Ich möchte, dass alle wissen, dass wir von Arbeitern der Holzfirma regelmäßig sexuell misshandelt werden,‘ sagte eine Frau.

Schreiben Sie einen Brief, um die Penan zu unterstützen
.